Mein kleines Site-chen

Startseite

Impressum   Datenschutz

ZDF info

Ich gucke zur Zeit viel den Fernsehsender ZDF info. Dort kommen interessante Dokumentationen, z.B. über die Nazizeit in Deutschland. Und es interessiert mich eben, die deutsche Geschichte, und wie es damals so war.
   Manchmal aber geht einem die Art, wie unsere Geschichte gezeigt wird, kräftig auf den Zeiger. Das ist richtiges Erziehungsfernsehen, oft nicht auszuhalten.
    So sollten heute Privatfilme aus der NS-Zeit kommen, und kommen auch. Aber die Penetranz in den Kommentaren ist oft unerträglich. Damals wie heute halten die Medienfritzen normale Menschen offenbar für total naiv. Und wundern sich dann, wenn sie Bemerkungen bekommen wie "Lügenpresse". Und das ewige sich-Asche-aufs-Haupt-Streuen nervt zusätzlich: "Ach, was sind wir Deutschen doch erbärmlich!"
    Sicher haben wir Deutschen (auch) eine schlimme Vergangenheit. Aber wenn man sich immer NUR selbst Asche aufs Haupt streut, dann denken andere (natürlich), wir sind wirklich so schlecht, wie wir uns darstellen.
    Die solche Filme machen, müssen sich wohl selbst vorkommen wie pure, schneeweiße Engel. "Immer schön mit dem Finger auf die schlimmen, schlimmen, Väter zeigen, - dann steht man selber wie ein Tugendbold da."
    Ich habe jedenfalls die Glotze ausgemacht - es ist einfach nicht auszuhalten.